HOME ABOUT SUSTAINABILITY DIY/RECIPES LIFESTYLE TRAVEL PERSONAL

Rezept - Kanelbullar, schwedische Zimtschnecken

ChristlMistl | 25. Oktober 2016 | / |

Wer kennt und liebt sie eigentlich nicht - die leckeren Kanelbullar in unser aller Lieblings-Schweden-Möbelhaus?! Und da wir nicht ständig unsere Zeit dort verbringen, zieht heute ein wenig skandinavische Backkultur in unsere vier Wände ein. Das nächste Wochenende kommt bestimmt und wir sind dann mit unseren Zimtschnecken bestens vorbereitet - sei es als eingepackter Snack auf unserer Entdeckungstour, leckeres Gebäck zu Kaffee oder Tee oder als kleine Aufmerksamkeit beim nächsten Besuch. Definitiv eines meiner Lieblingkuchensrezepte im Herbst/Winter.

Zutaten für den Teig:

  • 500g Weizenmehl
  • 75g Margarine
  • 250ml Milch
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 75g Zucker
  • 1/2TL Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 1/2EL Zimt
  • 1 Ei
  • Hagelzucker

Zubereitung:

  1. Zuerst die Margarine schmelzen und die Milch in der Mikrowelle leicht erwärmen. Dann beides vermengen. Danach Mehl abmessen und dazu das Tütchen Trockenhefe geben und leicht vermischen. Dann das Margarine-Milch-Gemisch mit der Mehl-Hefe-Masse vermengen und die restlichen Zutaten, also Zucker und Salz dazugeben. Nun das Ganze ordentlich durchkneten und in einer abgedeckten Schüssel 40 Minuten gehen lassen.
  2. Hiernach wird der Zucker mit dem Zimt gemischt sowie die Butter geschmolzen. Danach den Teig noch einmal durchkneten und in drei Teile teilen. Nun Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den ersten Teil halbwegs viereckig ausrollen. Die Fläche dann mit der Butter bestreichen und danach das Zucker-Zimt-Gemisch darauf verteilen. Dann rollt ihr die Fläche zusammen und schneidet ca. 4cm große Stücke ab. Dies wiederholt ihr nun mit den anderen zwei Teigteilen.
  3. Die Stücke legt ihr mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech und lasst diese dann nochmals 30 Minuten gehen. Zum Schluss werden die Schnecken mit dem Ei bestrichen, sodass sie schön goldbraun werden. Dann noch den Hagelzucker verteilen und dann kann das Ganze auch schon in den Ofen bei 250 Grad Umluft für 5 bis 10 Minuten.
  4. Am besten schmecken sie, wenn sie noch leicht warm sind.

Bon Appetit!

1 Kommentar :

  1. Hmm, die sehen ja lecker aus! Das Rezept merke ich mir mal direkt für nächstes Wochenende, dieses müsste ich die leider ganz alleine essen :D
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

'>
© 2017 · by Christl Mistl · All Rights Reserved · Impressum/Disclaimer · Datenschutz · Kontakt