HOME ABOUT SUSTAINABILITY DIY/RECIPES LIFESTYLE TRAVEL PERSONAL

Rezept - fluffige Lebkuchen backen

ChristlMistl | 13. Dezember 2017 | / / | 1 Kommentar
Fluffige Lebkuchen zu Weihnachten traditionell mit Pottasche, Hirschhornsalz und einem selbst gemachten Lebkuchengewürz backen.

Wenn ich eines an Weihnachten liebe, dann sind es Lebkuchen. Mittlerweile waren mir die gekauften aber über und ich hatte unheimliche Lust, mich auch einmal selbst an das Backen dieser würzig-süßen Naschereien zu wagen. Dieses Jahr hat es nun doch noch geklappt, da ich endlich sowohl Pottasche als auch Hirschhornsalz ergattern konnte, was im Brandenburger Lande in den vergangenen Jahren immer etwas schwierig war - entweder war eines bzw. beides sofort restlos ausverkauft, es gab von vornherein nur eines der Backtriebmittel oder es gab nichts von beidem. Und da ich die Lebkuchen ganz traditionell backen wollte, musste ich mich also in Geduld üben. Damit mir das nicht wieder passieren wird, habe ich mir gleich einen Vorrat von beiden angelegt. Denn von jetzt an gibt es nur noch die selbst gemachten Lebkuchen. Sie sind etwas würziger, "nicht ganz so süß" und viel fluffiger als die aus dem Supermarkt!

Rezept: selbst gemachte Pralinen als Geschenkidee zu Weihnachten

ChristlMistl | 6. Dezember 2017 | / / | 2 Kommentare
Pralinen als Weihnachtsgeschenk selber machen, wie Walnuss-Butter-Trüffel, Rumtrüffel, Nougatpralinen

Vor zwei Jahren versuchte ich mich daran, selbst gemachte Pralinen zu Weihnachten zu verschenken. Und da ich Abwechslung wie in einer richtigen Pralinenschachtel haben wollte, wurden auch gleich drei Rezepte ausprobiert. Am Ende stand ich dann einen Tag vor Heiligabend nach dem Abendessen bis tief in die Nacht hinein in der Küche und produzierte irgendwann schon ziemlich schlaftrunken Pralinen. Wieso? Weil ich erstens keine Erfahrung hatte, zweitens ziemlich undurchdacht an die Sache heranging, drittens einen Umrechnungsfehler bei den Mengenangaben hatte, viertens mich insgesamt bei der benötigten Kuvertürenmenge verschätzt hatte und fünftens nicht gedacht hätte, dass ich so viel Zeit mit Warten auf erkaltende Massen verbringen werde. Am Ende standen dann doch recht ansehnliche Pralinen, die nach Aussage der Beschenkten auch lecker schmeckten (mein Favorit: die Nougatpralinen!). Daher folgen heute, zwei Jahre später, auch endlich einmal die Rezepte dazu. Ich musste halt das Chaos erst einmal sacken lassen und dann alle Fehler in den Rezepten ausbügeln. Also, bitteschön:

DIY - Zwei Ideen für einen selbst gemachten Adventskalender

ChristlMistl | 30. November 2017 | / | 1 Kommentar
Ideen für selbst gemachte Adventskalender mit Klorollen Upcycling und einem Strickkalender bzw. Häkelkalender

Ich weiß, ich bin ein wenig spät mit meinen diesjährigen Adventskalenderideen, aber da ich meine immer zum Nikolaus verschenke, habe ich bis zuletzt noch ein wenig daran gearbeitet - die zweite Idee habe ich heute erst gebunden. Falls ihr also noch nicht wisst, welche Kleinigkeit ihr zum Nikolaus verschenken wollt, dann nehmt die folgenden zwei Ideen bzw. die aus dem letzten Jahr als Anregung. Ein paar Tage Zeit habt ihr ja noch.

Rezept - die schokoladigsten Schokokekse, die ich kenne

ChristlMistl | 27. November 2017 | / / | 1 Kommentar
Rezept für die schokoladigsten Schokokekse

Letztes Jahr, um diese Zeit ungefähr, brachte eine gute Freundin unglaublich leckere Schokokekse mit auf die Arbeit. Sie waren so lecker, dass ich sie, sobald ich das Rezept hatte, sofort nachbacken musste. Während der Weihnachtszeit letztes Jahr ernährte ich mich quasi nur noch von diesen Schokoplätzchen - die aus Mürbeteig, Vanillekipferl oder Makronen interessierten mich dann nicht mehr wirklich. Denn da waren sie, die (für mich) besten Kekse auf diesem Planeten. Vollmundig schokoladig, nicht zu hart, nicht zu weich und selbst mit den kleinen Bruchstücken von weißer Schokolade (ich hasse sonst weiße Schokolade) so unglaublich lecker. Da die Adventszeit nun wieder heranrückt, wurde der erste Schub letzte Woche schon gebacken. Aber wenn ich mir das so recht überlege, dann ist dieses Rezept eigentlich an keine Jahreszeit gebunden. Und weil ich das Rezept einfach so fantastisch finde, sollt auch ihr eure Freude daran haben! Also los:

DIY - weihnachtliche Fröbelsterne falten (mit Videoanleitung)

ChristlMistl | 22. November 2017 | / / | Kommentieren


Kaum zu glauben, aber der erste Advent klopft bald an unserer Haustür und Weihnachten rückt somit immer näher. Wer noch etwas gemütliche Deko zu der wohl kuscheligsten Jahreszeit (z. B. eine Girlande) oder ein paar schöne Anhänger für den Weihnachtsbaum oder für Geschenke haben möchte, der könnte sich ja ein paar Fröbelsterne falten. Wie das geht, zeige ich euch heute in einem Video.

Der wahre Preis des (Kunst-)Pelzes

ChristlMistl | 6. November 2017 | | 1 Kommentar
By Gaertringen [CC0 Public Domain], via Pixabay

ACHTUNG! Bevor der richtige Text beginnt, möchte ich vorab anmerken, dass die eingebundenen Videos sowie die Links zu den Dokumentationen, grausame Szenen enthalten, die oftmals nur schwer zu ertragen sind und daher im Sinne des Kinder- und Jugendschutzes erst ab 16 Jahren sind.

Jetzt ist sie wieder da, die Zeit, in der mich von Jahr zu Jahr leider immer mehr Fellbesätze anlachen - ob an der Kapuze, als Kragen, als Bommel an der Mütze oder als ganze Jacke. Pelz scheint wieder massentauglich zu sein. Dies zeigen nicht nur meine Beobachtungen auf der Straße, sondern auch der Fakt, dass innerhalb der letzten zehn Jahre der Umsatz um ca. 40 Prozent anstieg, je nachdem welche Quelle man heranzieht. Eine Bewegung, die mich zutiefst traurig und wütend stimmt.

Dokutipps zum Thema Nachhaltigkeit #3 (Projekt Hühnerhof, More Than Honey, Der Preis der Turnschuhe, Abgebrüht)

ChristlMistl | 30. Oktober 2017 | / / / | 2 Kommentare
By stux [CC0 Public Domain] via pixabay.com

In letzter Zeit inhaliere ich quasi Dokumentationen, vor allem jene, die sich mit dem Klimawandel, unseren übermäßigen Konsum bzw. unserem Verhalten im Allgemeinen gegenüber der Umwelt oder dem Artenstreben, etc. beschäftigen. Daher werde ich euch von nun an in unregelmäßigen Abständen die (für mich) besten Dokumentationen vorstellen. Während sich der erste Teil mit den Klimawandel sowie den Kleidungs- und Plastikkonsum beschäftigte, ging es im zweiten Teil um die Nahrungsmittelproduktion und Nestlés Geschäft mit dem Wasser. Heute stelle ich euch vier Dokumentationen vor, die in den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen abrufbar sind (bzw. waren) und die ich sehr sehenswert fand.

DIY: Warum du Frischhalte- und Alufolien meiden solltest und wie du ein Bienenwachstuch selber herstellen kannst

ChristlMistl | 23. Oktober 2017 | / / / | 1 Kommentar
DIY: Warum du Frischhalte- und Alufolien meiden solltest und wie du ein Bienenwachstuch selber herstellen kannst

Letztens habe ich euch ja schon berichtet, wie ich auf dem Potsdamer Umweltfest Zahnputzpulver hergestellt habe. Und auch heute zeige ich euch ein einfaches DIY, das ich dort an einem regionalen Imkerstand ausprobiert habe - das Bienenwachstuch. Dieses Tuch ist eine ökologische Alternative zur Frischhalte- sowie Alufolie. Doch bevor ich euch zeige, wie ihr euer eigenes Bienenwachstuch herstellen könnt, möchte ich euch auf einen kleinen Exkurs in die Welt des Aluminiums sowie des Plastiks nehmen, um euch besser erklären zu können, warum die Nutzung so eines Bienenwachstuches nachhaltiger ist.

#MeToo

ChristlMistl | 17. Oktober 2017 | | 1 Kommentar

Gestern füllte sich meine Timeline auf Instagram, Twitter und Facebook immer mehr mit dem Hashtag #MeToo und auch ich postete ihn. Denn diese Aktion zeigt mit zwei einfachen Worten auf, dass sexuelle Belästigung kein Problem ein paar Einzelner ist, sondern leider und erschreckenderweise im Alltag gang und gäbe ist. Mittlerweile haben allein auf den Tweet der Schauspielerin Alyssa Milano, die diesen Hashtag ins Leben gerufen hat, über 60.000 Betroffene geantwortet - hinzu kommen weitere unzählige Beiträge in anderen sozialen Medien, auf Blogs und in den Nachrichten. 


DIY: saubere Zähne mit selbst gemachtem Zahnpulver

ChristlMistl | 13. Oktober 2017 | / / / | Kommentieren
DIY: saubere Zähne mit selbst gemachtem Zahnpulver

Vor ein paar Wochen besuchte ich im Potsdamer Volkspark das Umweltfest, welches den Besuchern mit informativen Beiträgen, persönlichen Gesprächen und vielen Mitmachaktionen die Themen Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit spielerisch näherbrachte. So konnte man dort auch zum Beispiel sein eigenes Zahnputzpulver herstellen. Ich muss schon sagen, dass das Rezept und die Idee genau zur richtigen Zeit kamen.

Musiktipp #4: Treptow

ChristlMistl | 9. Oktober 2017 | / | 1 Kommentar
Musiktipp die Band Treptow aus Berlin

Vor einer Woche verbrachte ich meinen Abend mal wieder bei einem unglaublich wunderbaren Von Eden Konzert. Als Vorband hatten die Jungs dieses Mal die Band Treptow im Gepäck und was soll ich sagen: Ick find' die toll! Kaum hatte Philipp, der Sänger der Band, zum ersten Lied angesetzt, raunten meine Freundin und ich uns fast gleichzeitig "Wow, was für eine Stimme!" zu. Aber nicht nur die markante Reibeisenstimme macht die Band so großartig, denn live geben die Jungs echt alles. Dieser pure, extrem unterhaltende Spaß, den die da auf der Bühne haben, floss auch sofort aufs Publikum über - spätestens als Schuwe (Bass) anfing, das Tanzbein zu schwingen. Und zu Songs, wie z. B. "Oh Evelyn", "Fräulein Fuchs" oder "Licht der Stadt", kann man auch gar nicht stillstehen.

4 Beautyhelfer aus deinem Küchenschrank

ChristlMistl | 4. Oktober 2017 | / / / | 5 Kommentare
4 Beautyhelfer aus deinem Küchenschrank mit Natron, Backpulver, Kokosöl und Apfelessig zur Körperpflege und Gesichtspflege wie Haare waschen, Trockenshampoo, Abschminken, Gesichtswasser, Peeling

Wer mir nun schon ein wenig länger folgt, der weiß, dass ich bei Kosmetika besonders kritisch auf Inhaltsstoffe und mittlerweile auch auf die Verpackung achte. Daher stelle ich bereits einige Beautyartikel selber her. Auch in unseren Küchenschränken schlummern die einen oder anderen Produkte, die nicht nur in Bezug auf unser Essen fabelhaft sind, sondern auch in der körperlichen Pflege. Daher zeige ich euch heute, was Kokosöl, Backpulver, Natron und Apfelessig noch so alles draufhaben.

Stay focused: 5 Tipps, die dir helfen, selbst als Prokrastinierer produktiver zu arbeiten

ChristlMistl | 24. September 2017 | / / | 3 Kommentare
Stay focused: 5 Tipps, die dir helfen, selbst als Prokrastinierer produktiver zu arbeiten

Ständig und an jeder Ecke lese ich, wie toll die Menschen es finden, To-Do-Listen zuschreiben und jedes Mal habe ich das Gefühl, dass diese Leute ihr Leben so ziemlich im Griff haben. Ich hingegen habe Prokrastination quasi erfunden, lasse mich ständig und liebend gerne ablenken und mache seit Jahren meinen Doktor in Tagträumen. Und jetzt schreibe ich, ausgerechnet ich, einen Post darüber, wie produktiver man doch werden kann. Finde den Fehler könnte man jetzt meinen, doch weit gefehlt! 

Meine 5 liebsten Orte im Park Sanssouci *

ChristlMistl | 17. September 2017 | / / | Kommentieren
Meine 5 liebsten Orte im Park Sanssouci in Potsdam

Das Schloss Sanssouci ist für Touristen wohl das, was in Berlin der Fernsehturm oder das Brandenburger Tor sind - der place to be. Natürlich ist dieses Schloss wunderschön, vor allem die Außenanlagen ringsum das Gebäude sind prächtig angelegt. Aber der Park hat noch so viel mehr zu bieten als nur das Schloss Sanssouci und den Hauptweg herüber zum Neuen Palais. Es lohnt sich ungemein, die kleinen Nebenwege zu nehmen, sich auch einmal zu verirren (ohne Parkkenntnis passiert das mit ziemlicher Sicherheit) und dabei wunderbare kleine und größere Örtchen zu entdecken. Fünf davon habe ich heute herausgepickt und stelle sie im Folgenden etwas genauer vor.

Rezept: cremige Rote Bete Suppe

ChristlMistl | 23. August 2017 | / | 2 Kommentare
cremige Rote Bete Suppe Rezept

Es ist endlich wieder soweit! Die Rote Bete Saison steht in ihren Startlöchern und in unserem Garten sind dieses Jahr besonders prächtige Rote Rüben gewachsen. Daher habe ich heute auch gleich einmal eines meiner liebsten Rezepte von der roten Knolle mir zubereitet: die Rote Bete Suppe mit Creme Fraiche. Sie ist supereinfach zuzubereiten und schmeckt megalecker. Ich weiß, in letzter Zeit gibt es hier viele Rezepte - aber so langsam kommt bei mir wieder die große Lust am Kochen und Backen auf, was immer passiert, wenn die Tage anfangen, kürzer und kälter zu werden. Tja, so langsam steht jetzt wohl doch der Herbst vor der Tür, auch wenn ich es noch nicht so ganz wahrhaben möchte.

Rezept: Pasta mit veganer Bolognese aus roten Linsen

ChristlMistl | 16. August 2017 | / | 2 Kommentare
Pasta mit veganer Bolognese aus roten Linsen Rezept

Die Mensa ist schuld, dass ich mich in rote Linsen verguckt habe. Die vegane Bolognese aus roten Linsen mit Dinkelnudeln ist dort einfach der Knüller. Irgendwann dachte ich mir, dass ich das sicherlich auch ganz gut zu Hause nachkochen könnte. Gesagt, getan und es ist super einfach, geht verdammt schnell und schmeckt richtig lecker! 

Rezept: Zuckergurken mit selbst gemachtem Kräuteressig

ChristlMistl | 10. August 2017 | / | 1 Kommentar
Zuckergurken mit selbst gemachtem Kräuteressig Rezept

Derzeit haben wir im Garten wieder Gurken en masse, was mich immer besonders glücklich stimmt. Ob ich sie nun einfach so roh, eingeweckt, als Schmorgurken oder als Gurkensalat esse, ich liebe alle Varianten. Seit letztem Jahr bereiten wir uns zudem auch immer wieder Zuckergurken zu. Das Rezept hat meine Mama von einer freundlichen Verkäuferin aus einem kleinen Supermarkt in meiner Heimatstadt ergattert und seitdem bin ich ganz verrückt danach. Am liebsten nutzen wir hierfür einen selbst gemachten Kräuteressig mit frisch gepflückten Kräutern aus dem Garten. Daher lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommen die Rezepte!

Natürlich juckende Mückenstiche bekämpfen

ChristlMistl | 26. Juli 2017 | / / / | 1 Kommentar
DIY Spitzwegerich Tinktur zur natürlichen Bekämpfung von juckenden Mückenstichen

Mücken lieben mich, schon immer. Als ich noch ein Kleinkind war, haben die fiesen Dinger mein Gesicht über Nacht so zerstochen, dass meine Eltern morgens dachten, ich hätte Masern. Und auch heute noch treiben mich die juckenden Stiche manchmal fast in den Wahnsinn - Entzündungen und blaue Flecken vom zu vielen Kratzen inklusive. Doch ich habe letztes Jahr endlich etwas gefunden, das gegen diesen unangenehmen Juckreiz wirkt. Zwar hält es nicht von weiteren Mückenstichen ab, aber immerhin.

Potsdam: Entspannen im prächtigen Staudengarten auf der Freundschaftsinsel

ChristlMistl | 20. Juli 2017 | / / | 1 Kommentar
Ausflugstipp um Berlin Staudengarten auf der Freundschaftsinsel in Potsdam

Seit fast sechs Jahren wohne ich mittlerweile in Potsdam und hätte ich nicht vor Kurzem erst auf dem RBB die Dokumentation "Potsdam von oben" (online verfügbar bis 30.05.2018) gesehen, wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, dass auf der Freundschaftsinsel so ein schönes, ruhiges und vor allem blumiges Idyll verborgen liegt. Fast täglich fahre ich über die Lange Brücke daran vorbei und bisher habe ich immer nur die weiten Rasenflächen wahrgenommen, die maximal zum Picknicken einladen. Aber ich sollte mich ja so irren! Denn im mittleren bis hinteren Teil der Insel inmitten der Havel befindert sich ein prächtig angelegter Staudengarten nach der Art von Karl Förster. Und wieder einmal musste ich mir eingestehen, dass ich noch einiges nachzuholen habe hier in Potsdam, denn wir mochten uns früher nicht immer so gerne. Warum, kann ich selbst mittlerweile auch nicht mehr so verstehen.

Rezept: vegetarischer Döner

ChristlMistl | 13. Juli 2017 | / | 3 Kommentare
Rezept für einen vegetarischen Döner aus Wrap, Zucchini, Möhren, Reis, Salat, Joghurt, Gurke

Eigentlich sollten das ja keine Döner werden, sondern Wraps. Da ich aber beim Herunterrechnen der Teigzutaten bei der Hinzugabe des Wassers aber ausversehen die ursprüngliche Menge genommen habe, hatte ich natürlich zu viel Teig, weil ich ja dadurch natürlich Mehl nach dem Originalrezept nachgeben musste. Tja, und so habe ich den Teig nicht dünn genug ausgerollt (bekommen) und so war mehr als ein Knick einfach nicht drin. Auch egal, ob nun zusammengerollt oder wie in einen Dönerfladen gepackt, der Geschmack bleibt derselbe. Die ganze Kombination der Zutaten kam mir recht spontan beim Einkaufen im Bioladen in den Sinn. Es zeigte mir dann mal wieder, dass ich mich ruhig mehr auf meine Intuition verlassen kann, anstatt mich immer wieder an Rezepten entlangzuhangeln. Denn irgendetwas läuft am Ende bei mir immer nicht so nach Plan.

Die Leichtigkeit des Seins

ChristlMistl | 28. Juni 2017 | | 2 Kommentare

Heute folgt ein Text, den ich letztes Jahr im September geschrieben habe und der irgendwie in den unzähligen Entwürfen untergegangen war. Jetzt hat er sich wieder an die Oberfläche gekämpft und meine Aufmerksamkeit gekrallt, denn auch fast ein Jahr später kann ich das, was ich da geschrieben hatte, zu hundert Prozent unterschreiben. Obwohl, vielleicht bin ich seit diesem Sommer noch etwas entspannter geworden. Und so kommen wir doch auch gleich zu der Leichtigkeit des Seins:

Der virtuelle Wasserverbrauch im Fashionbereich mit Tipps & DIYs zur Reduzierung
{Ripped Jeans, Boho Sandals}

ChristlMistl | 22. Juni 2017 | / / / | 1 Kommentar

Während wir uns in unseren Regionen eher selten den Kopf über Wasserknappheit zerbrechen müssen, sieht das in vielen anderen Teilen der Welt ganz anders aus. Insbesondere unser Konsumwahn unterstützt diese Erscheinung, denn oftmals werden unsere Konsumgüter in Ländern produziert, in denen es der Bevölkerung immer häufiger an Trinkwasser mangelt. Wasser im Haushalt zu sparen, ist mit effizienten Spülköpfen und Sparprogrammen relativ einfach umzusetzen. Aber um unseren indirekten Wasserverbrauch zu senken, bedarf es einer bewussten Änderung in unseren Konsumentscheidungen.

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #4 und #5

ChristlMistl | 24. Mai 2017 | / / | 1 Kommentar

Letzte Woche fiel das Tagebuch aus einem einfachen Grund aus: Ich hatte am Dienstag vergessen, dass Dienstag war, und war somit nicht zum Pilates gegangen. Die Erkenntnis kam erst, als ich am Abend gefragt wurde, wie denn dieses Mal die Pilatesstunde lief.

Kolumne: Ich studiere BWL und ...

ChristlMistl | 21. Mai 2017 | | 2 Kommentare
"Und, was studierst du? Biologie oder so bei den ganzen Pflanzen auf deinem Balkon?" - "Nein, BWL" - "Oh, so viel Theorie ... also das, was alle studieren, ne?" Das ist jetzt einige Tage her und ich hätte mal darauf "Oh, so viel Klischee ... also das, was alle sagen, ne?" erwidern sollen. Habe ich aber leider nicht, sondern bin einmal wieder in Rechtfertigungen ausgewichen, die das Klischee abmildern sollten. "Ja, aber ich beschäftige mich viel mit nachhaltigem Konsum bis hin zum Antikonsum. Ich könnte mir vorstellen, im Non-Profit-Bereich oder weiter in Forschung und Lehre zu arbeiten. Du siehst, BWL kann auch in die ganz andere Richtung gehen." Und wieder einmal hasste ich mich dafür. Dafür, dass ich weich wurde. Dass ich mal wieder anfing, mich zu rechtfertigen. Dass ich mich mal wieder von dem ganzen Klischee-Mist angegriffen gefühlt habe. Dass ich nicht schlagfertiger zurückgefeuert habe. Dass ich überhaupt immer wieder darauf eingehen muss. 

Denn es ist doch so:

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #3

ChristlMistl | 9. Mai 2017 | / / | 2 Kommentare
By shushipu [CC0 Public Domain], via Pixabay  

Heute bin ich eigentlich ziemlich zuversichtlich und beschwingt von der Arbeit zum Pilates geeilt. Kaum lag ich auf der Matte, sah das Ganze auf einmal erheblich anders aus. Eine negative Stimmung überkam mich, und zwar von Null auf Hundert in nur drei Sekunden.

Rezept: Rüblikuchen - Yummyness auch nach Ostern

ChristlMistl | 5. Mai 2017 | / | 3 Kommentare

Ja, ja ich weiß, Ostern ist schon längst vorbei und ich poste jetzt wohl den Osterkuchen schlechthin: den Rüblikuchen oder auch Möhren- bzw. Karottenkuchen. Hat jemand noch ein paar Synonyme für diesen schmackofatzen Kuchen parat? Jedenfalls finde ich, dass dieser Kuchen das ganze Jahr über schmeckt. Im Herbst oder im Winter macht man einfach noch etwas mehr Zimt als angegeben rein und schon schmeckt er weihnachtlicher und im Sommer lässt sich so die Möhrenernte aus dem Garten gut verarbeiten. Ihr seht also, der Rüblikuchen ist ein ziemlicher Dauerbrenner. Von daher gibt es jetzt mein Lieblingsrezept des Gemüsegebäcks.

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #2

ChristlMistl | 2. Mai 2017 | / / | 1 Kommentar
By shushipu [CC0 Public Domain], via Pixabay  

Der Tag begann mit Rückenschmerzen deluxe, wahrscheinlich dank des gut gefüllten Backpackerrucksacks von gestern. Kaum aus dem Bett gefallen, fieberte ich den Nachmittag daher schon so richtig entgegen. Heute konnte ich Pilates also auf Herz und Nieren prüfen oder besser gesagt auf Rücken. Bringt mir der Kurs wirklich das, was ich mir von ihm erhoffe - bessere Haltung und somit weniger Rückenprobleme?

DIY: saubere Zähne mit selbst gemachter Zahnpasta aus Kokosöl (und warum ich herkömmliche Zahnpasta meide)

ChristlMistl | 28. April 2017 | / / / | 5 Kommentare

Seit mehreren Monaten putze ich nun schon mit dieser Zahnpasta und ich hätte nicht gedacht, dass ich so sehr zufrieden damit sein werde. Am Anfang ist es natürlich etwas komisch und umgewohnt, wenn beim Putzen im Mund nichts so wirklich schäumt, aber im Gegensatz zu herkömmlicher Zahnpasta bleibt da ein angenehmes Frischegefühl, das den ganzen Tag nicht wirklich weicht. Habe ich z. B. an einem Tag viel zuckerhaltiges zu mir genommen, sind normalerweise meine Zähne schnell stumpf und fühlen sich rau an. Mit der selbst gemachten Zahnpasta passiert das nicht, sie verschafft da eine Glätte, die den ganzen Tag lang hält. Seitdem ich mit dieser Paste meine Zähne putze, fühlt sich mein Zahnfleisch auch viel weniger sensibel und angegriffen an. Ihr merkt schon, ich bin mehr als begeistert. 

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #1

ChristlMistl | 25. April 2017 | / / | 2 Kommentare
By shushipu [CC0 Public Domain], via Pixabay  

Ein halbes Jahr lang habe ich gebouldert, was das Zeug hält und mich am Ende nicht mehr ganz so sehr wie ein Hängebauchschwein an einer Wand klebend gefühlt. Ich mochte das Gefühl nach den zwei Stunden bouldern komplett fertig zu sein. Den Kurs habe ich über den Hochschulsport meiner Uni gemacht. Jetzt zum Sommersemester standen dann wieder die Kursbuchungen an. Neben dem Boulderkurs wollte ich dann noch einen zum gezielten Rückentraining belegen. Denn in den nächsten Monaten, voraussichtlich bis Ende des Jahres, werde ich mit sehr viel Lesen und Schreiben und somit Sitzen verbringen - die Masterarbeit lässt herzlichst grüßen. Aber da das Kursbuchen immer ein kleines Glücksspiel ist, bin ich dieses Semester weder im Boulder- noch im Rückenfitkurs gelandet. Hallo, Pilates!

Warum also Pilates? 

Dokutipps rund um das Thema Nachhaltigkeit #2 (Food, Inc., Bottled Life)

ChristlMistl | 24. April 2017 | / / / | Kommentieren
By Thaliesin [CC0 Public Domain], via Pixabay  

In letzter Zeit inhaliere ich quasi Dokumentationen, vor allem jene, die sich mit dem Klimawandel, unseren übermäßigen Konsum bzw. unserem Verhalten im Allgemeinen gegenüber der Umwelt oder dem Artenstreben, etc. beschäftigen. Daher werde ich euch von nun an in unregelmäßigen Abständen die (für mich) besten Dokumentationen vorstellen. Heute folgt Teil zwei mit eben jenen Dokumentationen, die sich allesamt mit den soeben angesprochenen Themen beschäftigen. Zum ersten Teil gelangt ihr hier.

Origami: Last Minute einen Osterkorb falten

ChristlMistl | 12. April 2017 | / | 2 Kommentare

Auch wenn ich vor nicht allzu langer Zeit schon geschrieben habe, dass Ostern bald vor der Tür steht, bin ich heute fast aus den Latschen gekippt, als ich feststellen musste, dass es nun wirklich fast so weit ist und ich noch nichts zum Verschenken habe. Ostern wird bei uns zwar eh nicht so groß gefeiert, aber mit leeren Händen möchte man ich nun wirklich nicht dastehen. Also geht es jetzt schnell daran, kleine Aufmerksamkeiten zu basteln. Als Grundlage hierfür dienen mir nun hasige Osterkörbe, die ich gerade fleißig falte - auch, wenn das mit den Ohren noch nicht so ganz funktioniert. Dann fehlen nur noch die Befüllung und ein paar Blümchen und Ostern kann also doch noch kommen! Puh, geschafft!

Weltgesundheitstag: 5 natürliche Mittel gegen eine Erkältung

ChristlMistl | 7. April 2017 | / / / | 3 Kommentare

Passend zum heutigen Weltgesundheitstag gibt es heute fünf einfache und vor allem natürliche Tipps, die dich deine Erkältung vergessen lassen. In den letzten sechs Jahren wurde ich nur noch äußerst selten von einer Erkältung heimgesucht (*drei Mal aufs Holz klopf*), doch als es mich doch mal erwischte, griff ich zu den guten alten Hausmittelchen und den Kräutern (frisch oder getrocknet) aus dem Garten zurück. Das einzige Medikament, was ich noch benutze, ist Nasenspray, aber auch das zögere ich immer so weit, wie nur möglich, hinaus. Den Rest hat bis jetzt immer bestens die Heilkraft der Natur für mich erledigt. Hier kommen sie also, meine fünf liebsten Mittelchen:

Mit Crowdfunding zum lang ersehnten Debütalbum von "Von Eden"

ChristlMistl | 5. April 2017 | / | 3 Kommentare

Wer mich etwas besser kennt, der wird wahrscheinlich schon längst mitbekommen haben, dass mein Herz eine ganz große Schwäche für die Musik der Band "Von Eden" hat. Spätestens nach der Tour im Januar war es für mich besiegelt, dass ich es gar nicht mehr abwarten kann, dass mal ein Album der Jungs auf den Markt kommt. Denn neben den schon bekannten Songs gab es so einige neue mit ganz viel Lieblingslied- und Gänsehautpotenzial auf die Ohren, die natürlich auch daheim gerne in der Heavy Rotation gehört werden wollen. Und genau an dieser Stelle kommen wir alle hier mit ins Spiel. Wer also schon immer mal gute, authentische Musik mit ganz viel Herzblut unterstützen wollte, der hat jetzt die Gelegenheit dazu!

Rezept für den Osterbrunch: Pflaumenmus-Hefezopf

ChristlMistl | 29. März 2017 | / | Kommentieren

In zweieinhalb Wochen ist es schon wieder soweit: Ostern steht vor der Tür und somit auch ein Tag, der sich perfekt fürs Brunchen eignet. Ein Hefezopf ist wohl somit das traditionellste, was man zu einem Osterbrunch auftischen kann. Noch leckerer schmeckt er allerdings mit Pflaumenmus. Und so geschah es, dass ich letztes Jahr noch einen zweiten Nachbacken musste (durfte), weil der einfach so schnell aufgefuttert wurde (und mein Anteil daran war jetzt nicht gerade klein...).

Die besten Apps rund um Nachhaltigkeit

ChristlMistl | 22. März 2017 | / | 3 Kommentare


Im ganzen Wirrwarr rundum um Etiketten, Labels, Inhaltsstoffen und, und, und sieht man meistens den Wald voll lauter Bäume nicht mehr. Vor allem wenn man gerade anfangen möchte, nachhaltiger zu leben. Gut, dass  auch hierfür die verschiedensten Apps existieren, die unser Leben enorm erleichtern, superinformativ sind und uns unterwegs dabei helfen, dem Fragenwald zu entkommen. Die, wie ich finde, hilfsreichsten möchte ich euch heute kurz vorstellen (alle Apps sind kostenlos).

3 Wanderromane, die ich regelrecht verschlang

ChristlMistl | 16. März 2017 | / / / | 3 Kommentare

Mit Anfang von 20 Jahren entdeckte ich die Leidenschaft zum Wandern in mir. Das Gefühl der grenzenlosen Freiheit, wenn man es endlich nach oben geschafft hatte; das Verschwinden jeglicher Sorgen beim Eintauchen in die Natur; diese unglaubliche Stille fernab der großen reizüberfluteten Städte; diese faszinierend wunderschöne, nahezu unberührte Landschaft - nahmen mich fortan in ihren Bann und lassen mich seitdem nicht mehr los. Durch Zufall fiel mir im Buchhandel "Der große Trip" in die Hand und so war eine neue Leidenschaft geboren und zwar die zu Romanen, die vom Wandern handeln. Über "Der große Trip" von Cheryl Strayed habe ich schon einmal geschrieben, als ich mehr über meine Faszination zum Pacific Crest Trail loswerden wollte. Von daher taucht dieses Buch jetzt nicht mehr in dieser Liste auf - gehört aber zweifelsohne zu jenen Büchern, die ich regelrecht verschlang und nur wärmstens weiterempfehlen kann.

Dokutipps rund um das Thema Nachhaltigkeit #1 (Before the Flood, The True Cost, Plastic Planet)

ChristlMistl | 1. März 2017 | / / / | 3 Kommentare
By Comfreak [CC0 Public Domain], via Pixabay

In letzter Zeit inhaliere ich quasi Dokumentationen, vor allem jene, die sich mit dem Klimawandel, unseren übermäßigen Konsum bzw. unserem Verhalten im Allgemeinen gegenüber der Umwelt oder dem Artenstreben, etc. beschäftigen. Daher werde ich euch von nun an in unregelmäßigen Abständen die (für mich) besten Dokumentationen vorstellen. Den Anfang heute machen gleich drei Dokumentationen, die sich allesamt mit den soeben angesprochenen Themen beschäftigen. Wobei das Wort "Anfang" ja eigentlich etwas falsch gewählt ist, da ich vor einer ganzen Weile schon einmal ausführlicher über die Dokumentation "Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen" berichtet habe.

Rezept(e): Zwiebelbrot mit zweierlei Brotaufstrich (Kräuterquark & Rote Bete Hummus)

ChristlMistl | 18. Januar 2017 | / / | 1 Kommentar

Letzte Woche habe ich die Doku "Projekt Hühnerhof" vom ZDF auf YouTube angeschaut. Noch währenddessen fing ich an, meinen Fleischkonsum zu überdenken. Ich selbst bereite mir so gut wie nie Fleisch zu, wenn doch, dann mal am Wochenende und aus regionaler Biohaltung. Die meisten Wochenenden verbringe ich aber in der Heimat, wo nicht ich, sondern meine Mutti (famos) kocht und da gibt es gerne Fleisch. Hört sich doch gar nicht mal so schlecht an, wenn es nur am Wochenende Fleisch gibt, oder?! Ja, schon, aber da wäre unter der Woche noch die Mensa, wo man dann doch immer mal wieder bei Gulasch, Schnitzel und Co landet oder die Jagdwurst bzw. die Leberwurst auf meiner Stulle. Und so läppert sich das immer mehr zusammen. Man denkt immer, man isst gar nicht so viel Fleisch, weil man ja auch keines zubereitet, es nicht in der Hand hat, es nicht verarbeitet, weil man nur noch unbewusst konsumiert.

Rezept - Zimtbrownies mit Äpfeln

ChristlMistl | 9. Januar 2017 | / | Kommentieren

Heute möchte ich euch eines meiner Lieblingskuchenrezepte für die dunklen Jahreszeiten vorstellen. Ausgepackt wird dieses Rezept pünktlich zum Herbst, wenn die Äpfel und Walnüsse in unserem Garten reif sind/fallen. Eingepackt wird es erst wieder zum Ende des Winters. Also dann, wenn ich wirklich keinen Zimt mehr sehen bzw. schmecken kann. Denn es ist doch so, besonders wenn es kalt, stürmisch und dunkel ist, dann ist Zimt wohl das leckerste, was man in einen Kuchen packen kann. Irgendwie schmeckt er dann immer besonders gut! Zusammen mit dem Apfel erhält das Ganze auch eine wunderbare fruchtige, leicht säuerliche Note. Abgerundet wird dann alles von der Zutat schlechthin: Schoko bzw. Kakao. Herrlich!

'>
© 2017 · by Christl Mistl · All Rights Reserved · Impressum/Disclaimer · Datenschutz · Kontakt