HOME ABOUT SUSTAINABILITY DIY/RECIPES LIFESTYLE TRAVEL PERSONAL BLOGROLL

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #4 und #5

ChristlMistl | 24. Mai 2017 | / / | 1 Kommentar

Letzte Woche fiel das Tagebuch aus einem einfachen Grund aus: Ich hatte am Dienstag vergessen, dass Dienstag war, und war somit nicht zum Pilates gegangen. Die Erkenntnis kam erst, als ich am Abend gefragt wurde, wie denn dieses Mal die Pilatesstunde lief.

Kolumne: Ich studiere BWL und ...

ChristlMistl | 21. Mai 2017 | | 2 Kommentare
"Und, was studierst du? Biologie oder so bei den ganzen Pflanzen auf deinem Balkon?" - "Nein, BWL" - "Oh, so viel Theorie ... also das, was alle studieren, ne?" Das ist jetzt einige Tage her und ich hätte mal darauf "Oh, so viel Klischee ... also das, was alle sagen, ne?" erwidern sollen. Habe ich aber leider nicht, sondern bin einmal wieder in Rechtfertigungen ausgewichen, die das Klischee abmildern sollten. "Ja, aber ich beschäftige mich viel mit nachhaltigem Konsum bis hin zum Antikonsum. Ich könnte mir vorstellen, im Non-Profit-Bereich oder weiter in Forschung und Lehre zu arbeiten. Du siehst, BWL kann auch in die ganz andere Richtung gehen." Und wieder einmal hasste ich mich dafür. Dafür, dass ich weich wurde. Dass ich mal wieder anfing, mich zu rechtfertigen. Dass ich mich mal wieder von dem ganzen Klischee-Mist angegriffen gefühlt habe. Dass ich nicht schlagfertiger zurückgefeuert habe. Dass ich überhaupt immer wieder darauf eingehen muss. 

Denn es ist doch so:

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #3

ChristlMistl | 9. Mai 2017 | / / | 2 Kommentare
By shushipu [CC0 Public Domain], via Pixabay  

Heute bin ich eigentlich ziemlich zuversichtlich und beschwingt von der Arbeit zum Pilates geeilt. Kaum lag ich auf der Matte, sah das Ganze auf einmal erheblich anders aus. Eine negative Stimmung überkam mich, und zwar von Null auf Hundert in nur drei Sekunden.

Rezept: Rüblikuchen - Yummyness auch nach Ostern

ChristlMistl | 5. Mai 2017 | / | 3 Kommentare

Ja, ja ich weiß, Ostern ist schon längst vorbei und ich poste jetzt wohl den Osterkuchen schlechthin: den Rüblikuchen oder auch Möhren- bzw. Karottenkuchen. Hat jemand noch ein paar Synonyme für diesen schmackofatzen Kuchen parat? Jedenfalls finde ich, dass dieser Kuchen das ganze Jahr über schmeckt. Im Herbst oder im Winter macht man einfach noch etwas mehr Zimt als angegeben rein und schon schmeckt er weihnachtlicher und im Sommer lässt sich so die Möhrenernte aus dem Garten gut verarbeiten. Ihr seht also, der Rüblikuchen ist ein ziemlicher Dauerbrenner. Von daher gibt es jetzt mein Lieblingsrezept des Gemüsegebäcks.

Tagebuch einer Pilatesahnungslosen #2

ChristlMistl | 2. Mai 2017 | / / | 1 Kommentar
By shushipu [CC0 Public Domain], via Pixabay  

Der Tag begann mit Rückenschmerzen deluxe, wahrscheinlich dank des gut gefüllten Backpackerrucksacks von gestern. Kaum aus dem Bett gefallen, fieberte ich den Nachmittag daher schon so richtig entgegen. Heute konnte ich Pilates also auf Herz und Nieren prüfen oder besser gesagt auf Rücken. Bringt mir der Kurs wirklich das, was ich mir von ihm erhoffe - bessere Haltung und somit weniger Rückenprobleme?

'>
© 2017 · by Christl Mistl · All Rights Reserved · Impressum/Disclaimer · Datenschutz · Kontakt